Informationen über das Bibliotheksmanagementsystem aDIS/BMS sowie weitere Produkte auf Basis der aDIS-Plattform (Systeme für Autographen, Archivalien, Wissensverwaltung und übergreifende Suche von elektronischen Dokumenten)

Informations- und Bibliotheksmanagementsystem - OPAC

Willkommen bei der aStec GmbH

Umfassende Kompetenz in der Entwicklung von Informations- und Bibliotheksmanagementsystemen (OPAC)

Die aStec angewandte Systemtechnik GmbH gehört zu den führenden Anbietern von Software für das Bibliotheks- und Informationsmanagement (OPAC) in Deutschland. Unser Bibliothekssystem aDIS/BMS bewährt sich beispielsweise täglich im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins und der Stadtbibliothek München, die jeweils mehrere Millionen Entleihungen jährlich und das gesamte Bibliotheksmanagement damit realisieren. Mit der Bibliothek des Deutschen Bundestages gehört eine der größten Parlamentsbibliotheken Europas zu unseren Kunden.

aDIS/BMS

Bibliotheksmanagementsystem

aDIS/BMS ist das adaptierbares Bibliotheksmanagementsystem für die hocheffiziente Abwicklung aller nur denkbaren bibliothekarischen Arbeitsabläufe. Es reduziert mit moderner Technologie die Arbeitsbelastung des Bibliothekpersonals signifikant und bietet gleichzeitig den Benutzern einen umfassenden Service.

aDIS/Archiv

Informationssystem für Archive/Museen

aDIS/Archiv verwaltet konventionelles Archivgut ebenso wie elektronische Dokumente in der Weise eines Digitalen Archivs. Den Kern der Anwendung bilden die Bestandsverwaltung, die Verzeichnung von Archivalien und die gesonderte Beschreibung und Speicherung von bildlichen und audiovisuellen, auch musealen Objekten.


aDIS/Portal

Recherche in externen Quellen

aDIS/Portal stellt einen zentralen Zugriff auf viele Informationsquellen bereit und bindet diese in einen Service. Mit der Kombination mit KSL-Bridge ist aDIS/Portal unter anderem ein dynamisches kontextbezogenes Linking-System. Es ist universell einsetzbar, wird aber auch als zusätzliche Komponente zu aDIS/BMS vertrieben.

aDIS/Wissen

Wissensmanagement

aDIS/Wissen ist ein komplexes und leicht zu bedienendes Wissensmanagementsystem.
Das in der Bibliothek vorhandene elektronische Wissen sowie Inhalte aus fremden Ressourcen werden zu wertvollen Wissensbausteinen strukturiert. aDIS/Wissen hilft Ihnen bei der Erwerbung, Verteilung und Nutzung von Wissen.


Informationen

Logo der Stadtbibliothek Herne
Die Stadtbibliothek Herne hat am 20. April den Betrieb mit aDIS/BMS aufgenommen.
Wir freuen uns sehr über den neuen Kunden und bedanken uns bei allen, die geholfen haben, das Projekt zu verwirklichen, für die gute Zusammenarbeit.

BID-Logo 6. Bibliothekskongress 2016
Wir bedanken uns bei allen Kunden, Partnern und Interessenten für ihren Besuch an unserem Stand auf dem 6. Bibliothekskongress "Bibliotheksräume – real und digital" in Leipzig vom 14.–17. März 2016 im Congress Center Leipzig.

Haben Sie Interesse am RFID-gestützten Inventursystem von |a|S|tec| und InfoMedis? Dann schauen Sie sich den Film zum Inventurprogramm an.
Hier können Sie den |a|S|tec|-Firmenvortrag vom Mittwoch, den 27.05.2015 auf dem 104. Bibliothekartag in Nürnberg Wie OPAC-Nutzer von RDA profitieren können, gezeigt am Beispiel von aDIS/BMS nachlesen.

In 2014 wurde das Pilotprojekt "GND-SRU-Schnittstelle" mit der Deutschen Nationalbibliothek und dem Deutschen Literaturarchiv Marbach (DLA) erfolgreich abgenommen. Die GND-SRU-Update-Schnittstelle ist im DLA produktiv. Darüber können Normdaten Personen und Körperschaften aus aDIS/BMS heraus in der GND erfasst, geändert und gelöscht werden. Weitere Informationen zu diesem Projekt werden demnächst bereitgestellt.

Die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems unserer Firma gemäß DIN EN ISO 9001:2008 wurde in 2015 erneut bestätigt.

Mit aDIS/BMS-Release 8.4 werden voraussichtlich ab Oktober 2015 alle notwendigen Anpassungen an das neue Regelwerk "Resource Description and Access (RDA)" ausgeliefert. |a|S|tec|-Kunden finden alle Informationen zu den geplanten Anpassungen in Release 8.4 sowie die Unterlagen zum |a|Stec|-RDA-Workshop am 13.3.2015 nach Anmeldung im Kundenbereich unserer Homepage.
Wir danken all unseren Kunden für das große Interesse und die zahlreiche Teilnahme an dem RDA-Workshop und die fundierte und engagierte Mitarbeit. Wir danken außerdem dem VÖBB-Servicezentrum und der Zentral-und Landesbibliothek Berlin für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Weitere Nachrichten