Technik

Alle mit aDIS/BMS verfügbaren Anwendungen werden in der Datenbank verwaltet. Dazu gehört auch die Entwicklungsplattform aDIS, mit der eine Anwendung beschrieben und moduliert wird.

Anpassungen in aDIS können sofort verfügbar gemacht werden, ohne das dazu ein Programm kompiliert werden muss.

Architektur

Die Verwaltung der Applikationen erfolgt in jeweils zwei Segmenten: für die Standardapplikation und für die kundenspezifische Auslegung. Diese strikte Trennung erlaubt es sicher und kurzfristig auf Kundenwünsche einzugehen. Gleichzeitig bleiben Einstellungen und Änderungen bei einem System-Update erhalten, da nur der Standard ausgetauscht wird. Das Segment für den Kunden hingegen kann beliebig von diesem hinsichtlich Parametrisierung und Oberflächen verändert werden.

Wir setzen bei der aDIS-Plattform auf eine Client-Server-Rechnerarchitektur. Getrennt von der Datenerhaltung auf einem Backend-Rechner (Server) erfolgt die Anwendung von aDIS auf einem Frontend-Rechner (Client). Der Vorteil: Unsere Kunden sind bei der Auswahl des Rechner- und Betriebssystems sowie der Benutzeroberfläche und der Netzwerkarchitektur weitestgehend ungebunden. Die Trennung von Anwendung und Datenbank lässt außerdem eine verteilte Verarbeitung realisieren, die von der Nutzung eines Einzelplatzsystem bis hin zu einem Verbundsystem mit 1200 und mehr Arbeitsplätzen reichen kann.
Die Kommunikation des Client/Server-Konzepts erfolgt wahlweise über den aDIS/Client oder aDIS/WebClient.

aDIS/Client

Der aDIS/Client ist auf allen Windows-Plattformen und auch auf Linux - bei Verfügbarkeit entsprechender Emulatoren - abrufbar und wird ausschließlich über graphische Oberflächen bedient.

  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Windows 8
  • Windows 7

aDIS/Client kann auch über Citrix/Metaframe auf beliebigen anderen Plattformen angeboten werden und ist auf NC-Netzwerkcomputern einsetzbar. Ansonsten wird der aDISWeb/Client genutzt, der im Bereich der Datenpflege für Mozilla-Firefox optimiert ist.

aDIS/WebClient

Der aDIS/WebClient kann über HTTP die aDIS-Plattform bedienen und kontrollieren, da der Client über eine Schnittstelle mit dem Server kommuniziert.

Betriebssysteme unter denen aDIS/Server ablauffähig ist

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2016
  • Solaris
  • SUSE Linux
  • RedHat
  • CentOS
  • Debian
  • Datenbanken

    Die gesamte Verarbeitung setzt auf die Nutzung eines Datenbanksystems. Die Produkte sind in der Weise portabel, wie eines der beiden Datenbanksysteme: ORACLE und PostgreSQL auf dem Zielrechner einsetzbar ist.

    Schnittstellen und Protokolle

    • HTTP/HTTPS
    • OpenID-Connect
    • SRU/SRW, Z39.50
    • OAI-PMH, OpenURL
    • LDAP, Shibboleth
    • NCIP, DAIA
    • SLNP, EDIFACT