Produkte für anspruchsvolle Kunden

Informations- und Bibliotheksmanagementsystem - OPAC

Aktuelle Seite:

Firmenvortrag auf dem 104. Bibliothekartag 2015 in Nürnberg

Wie OPAC-Nutzer von RDA profitieren können, gezeigt am Beispiel von aDIS/BMS

Ab 1.10.2015 wird das alte Regelwerk RAK abgelöst durch das Regelwerk Resource Description and Access (RDA).
RDA basiert auf dem Entitätenmodell Functional Requirements for Bibliographic Records (FRBR), durch welches u.a. Werk(titel) eine viel größere Bedeutung erhalten als bisher. aDIS/BMS operiert schon seit jeher mit Werk-Normsätzen. Verknüpfungen zu Werksätzen ermöglichen uns, im OPAC mit Hilfe der Accordion-Technik Trefferlisten zu expandieren und alle Titel mit Links zu demselben Werksatz anzuzeigen, also z.B. alle Ausgaben und Übersetzungen zu einem Titel.
Das neue Regelwerk bietet uns Software-Entwicklern Möglichkeiten, den OPAC zum Vorteil der NutzerInnen auszubauen, sofern konsequent Titelsätze mit Werk-Normsätzen verknüpft werden.

Seitenanfang

Freitextsuche

Freie Suche

Untergeordnete Navigation

Anmelden