Produkte für anspruchsvolle Kunden

Informations- und Bibliotheksmanagementsystem - OPAC

Aktuelle Seite:

aDIS/Wissen und aDIS/Portal

Mit diesen Anwendungen lösen wir uns von Strukturen, wie sie traditionell Bibliotheken und Archive mit der Sammlung von Metadaten gebildet haben. Im Vordergrund stehen nun die Informationen, die zu einem Thema in aDIS/Wissen gebündelt werden und dies unabhängig davon, wo und auf welche Weise Quellen gefunden werden. Dies bedeutet keinesfalls, dass Daten neu gespeichert werden, sofern nicht zu befürchten ist, dass Informationen verloren gehen könnten. Vielmehr stehen Zugriffs- und Auswertungsmethoden im Vordergrund. Einen wesentlichen Beitrag hierzu liefert aDIS/Portal mit vielfältigen Recherchemöglichkeiten und der Funktionalität, auch unstrukturierte Texte analysieren zu können.

Informationen in Bausteinen zu Wissen verdichten

Mit aDIS/Wissen lassen sich also Informationen aus den verschiedensten Quellen gezielt zusammenführen. Das Applikation erlaubt dem Nutzer dauerhaft verfügbare Daten aus anderen aDIS-Produkten oder aus sonst intern verfügbaren Datenbanken und Verzeichnissen mit flüchtigen Informationen (Nachrichten, Meldungen, Notizen, Internetseiten etc.) in thematisch bestimmten Wissensbausteinen zusammenzuführen. In dieser Aufgabe wird der Nutzer durch leichte Handhabung und durch automatisch ablaufende Verfahren unterstützt. Ein Wissensbaustein kann für eine einzelne Person, für eine Gruppe oder auch für die Öffentlichkeit geschaffen werden.

aDIS/Wissen verknüpft die einzelnen Bausteine zu einem thematisch organisierten, beliebig weit reichenden Informationsnetz. Neben einer hierarchischen Ordnung lassen sich Bausteine in beliebigen Bezügen vernetzen, sie können Teil einer oder mehrerer Wissensstrukturen sein. Ist Wissen nicht mehr aktuell, so lassen sich einzelne Informationen, Bausteine oder auch Strukturen archivieren, also zeitweise unsichtbar machen.

Die Präsentation von Wissen

Ein Wissensbaustein wird bei seiner Nutzung in eine Web-Seite mit aktuellen Informationen übersetzt. Da die Informationsstruktur im Hinblick auf Zusammensetzung (Struktur- und Textdaten) und Umfang von Baustein zu Baustein gänzlich verschieden sein kann, können dem System verschiedene Raster und Styles für einen Baustein ausgewählt werden. Das System gestaltet dementsprechend das Aussehen der Seite und stellt dabei einen barrierefreien Zugang - soweit die Dokumente dies erlauben - sicher. In dieser Hinsicht gleicht aDIS/Wissen einem Content-Management-System.
Neben der Navigation von Baustein zu Baustein über die hierarchische Struktur oder andere Verlinkungen steht auch eine leistungsfähige Recherche-Funktion zur Verfügung. Diese stützt sich auf die Volltextinvertierung und auf die Bestimmung der relevanten Treffer.

Der Blick über den Zaun mit aDIS/Portal

Diese Applikation bietet die Möglichkeit, externe Quellen und Datenbanken über unterschiedliche Protokolle abzufragen. Neben Servern, die über die Protokolle Z39.59 oder SRU erreicht werden können, sind dies vor allem Informationsangebote im Internet. Die Quellen werden in einer Applikation mit ihren Zugriffsdaten und mit Angaben zur Interpretation der gelieferten Seiten, gegebenenfalls auch in ihren Nutzungsbedingungen beschrieben und zu Profilen zusammengefasst. Die Ausführung dieser Suchprofile kann ad hoc oder regelmäßig mit vorgegebenen Abfragen erfolgen. Solche statischen Abfragen lassen sich mit Wissensbausteinen verknüpfen. Auf diese Weise kann Wissen aktuell gehalten werden.


Seitenanfang