aDIS/BMS und aDIS/Archiv
die Systeme für anspruchsvolle Bibliotheken und Archive

Das adaptierbare Bibliotheksmanagementsystem aDIS/BMS und aDIS/Archiv bewähren sich täglich in

Alle nur denkbaren bibliothekarischen Arbeitsabläufe werden hocheffizient und mit modernster Technik unterstützt. Beispiele sind die Verwaltung von elektronischen Medien und die RFID-Technologie in der Benutzung.

Wir zeichnen uns durch Flexibilität aus, indem wir uns auf Ihre Organisationsstruktur und Ihre Datengrundlage anpassen.

Der Online-Auftritt Ihrer Bibliothek, auch OPAC genannt, ist modern und bietet umfangreiche Funktionalitäten:

  • Recherche und Ausleihe in Ihrem eigenen Bestand
  • Volle Integration und Zugang auf Daten anderer Anbieter
  • OPAC auch für mobile Endgeräte verfügbar
  • Darbietung von Covern, Leseproben, Podcasts und Teasern

Aktuelles

Wir freuen uns auf Sie als neue Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt in Vollzeit zur Festeinstellung eine/einen
Datenmanager*in mit praktischen Erfahrungen im Bibliothekswesen.
Hier erfahren Sie ausführliche Informationen zum Stellenangebot.

Maßnahmen bei unplanmäßiger Schließung, z.B. wegen COVID-19

Liebe Kunden, eine Kurzanleitung für Maßnahmen bei unplanmäßiger Schließung finden Sie nach Anmeldung direkt im Kundenbereich sowie bei den "Kurzanleitungen".

Nachholtermin für das aDIS/Anwendertreffen 2020 noch offen

Wir prüfen im Spätsommer, ob die Corona-Lage es zulässt, das Anwendertreffen im späten Herbst diesen Jahres durchzuführen. In diesem Fall werden Sie rechtzeitig über Ort und Zeit informiert.

Über 40 Jahre aStec - Chronik

aStec feierte 2017 ihr 40jähriges Bestehen.

  • Qualitätsmanagementnorm nach DIN EN ISO 9001:2015
  • Barrierefreier OPAC
  • Client: Windows, Browser
  • Server: Linux, Windows
  • Datenbank: ORACLE, PostgreSQL
  • Schnittstellen:
    • HTTP/HTTPS
    • OpenID-Connect
    • SRU/SRW, Z39.50
    • SRU Target
    • OAI-PMH, OpenURL
    • LDAP, Shibboleth
    • NCIP, DAIA
    • SLNP, EDIFACT